Haartransplantation Frauen ohne Rasur

soukda

 

Haartransplantation Frauen TürkeiHaartransplantation für Frauen ohne Rasur und ohne Entfernung von Hautstreifen vom Hinterkopf

Vor allem für Frauen ist die Rasur der Haare eines der wichtigsten Gründe, von einer Haartransplantation abzusehen. Es gibt zwar die FUT Methode, bei der nicht rasiert wird, sondern “lediglich” ein Hautstreifen vom Hinterkopf entfernt wird, woraus dann die einzelnen Haarwurzelgruppen extrahiert werden. Allerdings trägt auch die Vorstellung, lebenslang mit einer spürbaren Narbe am Hinterkopf leben zu müssen, nicht sehr zum Wohlbefinden bei. Hier bietet sich eine Haartransplantation ohne Rasur bei Frauen an.

Haartransplantation für Frauen ohne den Spenderbereich zu rasieren

Bei dieser einzigartigen Methode wird der Bereich am Hinterkopf für die Entnahme der Haarfollikel nicht rasiert. Im Gegensatz zur herkömmlichen FUE Methode, bei der der Spenderbereich auf 1 mm rasiert wird, erfolgt die Entnahme bei dieser Methode ganz ohne Rasur. Die gewonnenen Haarfollikel werden, wie auch bei anderen Haartransplantationen, vor der Wiedereinsetzung in einer Spezialflüssigkeit aufbewahrt.

Haartransplantation für Frauen ohne den Empfangsbereich zu rasieren

Das Einsetzen der Haarfollikel erfolgt inmitten der vorhandenen Haare am Empfangsbereich. Auch hierbei müssen die Haare nicht rasiert werden. Das Öffnen der Kanäle erfolgt auf sehr sorgfältige und präzise Weise, sodass Verletzungen umliegender Haarwurzeln vermieden werden können.

Haartransplantation ohne zu rasieren auch bei langem Haar

Die Haarlänge ist nicht entscheidend. Auch mit langen Haaren kann eine Transplantation ohne Rasur durchgeführt werden. Egal, ob die Patientin langes Haar trägt oder kurzes: Es wird in jedem Fall jedes Haarfollikel vom Hinterkopf einzeln entnommen, ohne dabei benachbarte Haare zu beschädigen. Die Patientin kann sofort nach der Behandlung wieder ihren alltäglichen Tätigkeiten nachgehen.

Haarausfallgründe bei Frauen

Frauen sind, wenn auch nicht so oft wie Männer, vom androgenetischen (erblich bedingtem) Ausfall betroffen. In den meisten Fällen ist es ein hormonell bedingt.

Der Haarausfall bei Frauen wird meist oft durch ein hormonelles Ungleichgewicht nach dem Absinken des Östrogenspiegels in den Wechseljahren verursacht. Oft ist es auch nach einer Schwangerschaft zu beobachten. Jedoch steigt der Östrogenspiegel in der Regel nach  3-5 Monate nach der Geburt wieder an, wonach die Haare ganz oder zum Großteil wieder anwachsen.

Haarausfallmuster bei Frauen

  • Lichtung der Scheitelregion
  • Lichtung rechts und links am Stirnbereich (Schläfen)
  • diffuse Lichtung am gesamten Oberkopfbereich
  • erhöhter Haaransatz (durch Haarausfall oder angeboren)

Bei Frauen können durch Haarausfall verursachte Problemzonen ebenfalls durch eine Haartransplantation bei uns in der Türkei korrigiert werden. Die Behandlungsplanung stimmen wir individuell für jede Patientin ab.

Wieviele Grafts benötigt man?

Wie viele Grafts für eine Behandlung der Problemzonen benötigt werden, hängt von folgenden Faktoren ab.

  • Beschaffenheit der Grafts
  • Kontrast zwischen Kopfhaut und Haar
  • Größe des Empfangsbereiches

Wir beraten Sie gerne, welche Möglichkeiten der Haartransplantation es für Frauen mit jeglichen Haarlängen bei uns in der Türkei gibt. Ergänzen Sie bitte die Angaben in unserem Kontaktformular, wenn möglich mit Fotos, und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Aufenthalt in Istanbul

3 Tage / 2 Nächte

Gesellschaftsfähig

Sofort

Anästhesie

Lokal

Haartransplantation ohne Rasur

bis 2500 Grafts pro Tag möglich

ab 3.500 €

bis 1400 Grafts 3.500€
jedes weitere Graft 2.50€

Komfortaket

2 ÜF im 3* Hotel

380€

-Transfers zw. Airport-Hotel-Klinik
-Medikation & Pflegeprodukte
-PRP Therapie